Berufliche Arbeitszeitkonstellationen von Elternpaaren mit Kind(ern) unter drei Jahren

Der Datensatz enthält die durchschnittliche Differenz der normalerweise geleisteten wöchentlichen Arbeitsstunden in gemischtgeschlechtlichen Elternpaaren mit mindestens einem im gemeinsamen Haushalt lebenden Kind unter drei Jahren.

Der Indikator basiert auf einer Selbstauskunft der befragten Erwerbstätigen zu den normalerweise pro Woche geleisteten Arbeitsstunden, einschließlich regelmäßiger Mehrstunden und Bereitschaftszeiten. Angegeben werden können ganze Stunden. Der Durchschnitt wird nur auf Basis gemischtgeschlechtlicher Elternpaare ermittelt, da nur so sinnvollerweise eine Differenz zwischen den Geschlechtern berechnet werden kann. Es wird vom Konzept der realisierten Erwerbstätigkeit ausgegangen. Es werden lediglich solche Personen als Erwerbstätige gewertet, die ihre Erwerbstätigkeit nicht aufgrund von Vereinbarkeitsarrangements von Familie und Beruf (Mutterschutz oder Elternzeit) unterbrechen. Hierdurch kann besser herausgestellt werden, wie sich die Geschlechter hinsichtlich der Unterbrechung der Erwerbstätigkeit wegen Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterscheiden.